Neuigkeiten bei fipptec Papiermaschine - Runability - Energieeffizienz - Papierqualität Wo Sie uns antreffen EV Group - Runtech Systems - Raumaster Paper - Fabiny - Kemso - Flootech - Fastpap - Ambertec - KCL - adpap Download-Bereich Weise PPC frische innovative Papier&Prozess Technologien Flootech © fipptec - frische innovative Papier&Prozess Technologien Der finnische Spezialist für Wasseraufbereitungsanlagen liefert Anlagen zur Druckentspannungsflotation (DAF), Bioreaktoren zur Abwasseraufbereitung und Wasseraufbereitungsanlagen inklusive der für Kesselspeisewasser benötigten Qualitäten. Flootech greift dabei auf eine lange Erfahrung in der Papier- und Zellstoffbranche und hunderte von Referenzen zurück. Unter dem Namen Flootech wurde 2012 die Abteilung für Zellstoff und Papier der Ovivo (GL&V), vormals Metso/Valmet, durch das Management ausgegründet. Die Firma wird durch die Eigentümer geführt. Flootech liefert komplette Wasserreinigungsanlagen und die dafür benötigten Hauptkomponenten: Mikroflotation für die Kreislaufwasseraufbereitung und Entstoffung (Druckentspannungsflotation) Belebtschlammanlagen und Biofilmreaktoren zur Abwasserreinigung Frisch- und Kesselspeisewasseraufbereitungsanlagen inklusive Sandfiltersystemen, Umkehrosmose und Ionenaustauscher Die FlooBed Biofilmreaktoren wurden speziell für die Anforderungen der Papierindustrie entwickelt. Die besonders offen gestalteten Trägerkörperchen für den Biofilm bewegen sich durch die entsprechend gestaltete Luftzuführung frei im Reaktor und sorgen dadurch für hohe CSB/BSB Abbauraten. Seit 1997 wurden über 50 solcher FlooBed Biofilmreaktoren in die Zellstoff- und Papierindustrie geliefert. In Kombination mit nachgeschalteter Flotation können leistungsfähige Abwasserreinigungsanlagen auf engstem Raum verwirklicht werden. Im Vergleich zu klassischen Belebtschlammanlagen ist der benötigte Energieeinsatz über 25% geringer. Die Anlagen reagieren auf Prozessschwankungen und Veränderungen im Zulauf sehr gutmütig und sind praktisch wartungsfrei. Die FlooDAF Mikroflotationsanlagen haben durch ihre rechteckige Form einen gleichmäßigen Durchfluss durch die Flotationszone und keine störenden Turbulenzen. Dadurch ist die Anlage auch platzsparend. Die Aufstellung des Flotators und seiner Nebenaggregate kann in einer Ebene erfolgen. Durch Zellräder wird der Flotat-Schlamm an der Oberfläche verdichtet und kann mit einer entsprechend hohen Konsistenz abgeführt werden. Der Betrieb ist mit und ohne chemischen Hilfsmitteln möglich. Für Versuche stehen mobile Module zur Verfügung, die zu Versuchen und Testzwecken direkt beim Kunden eingesetzt werden können.